fussball fussball

Willkommen beim Vfb Sennfeld

 
'News' - E-Junioren - 19.06.2015

Die E- Junioren sind Staffelsieger!

In Hainstadt entschied das letzte Punktspiel der E-Jugend des VfB Sennfeld und SpVgg Hainstadt über die Verteilung der ersten beiden Plätze in der Staffel D. Beide Mannschaften lieferten sich einen spannenden und spielerisch hervorragenden Schlagabtausch.
Von der ersten Minute an wurde um jeden Ball hart, aber fair gekämpft. Obwohl die Sennfelder Jungs früh in Führung gingen und in Folge zahlreiche Chancen hatten blieb die Partie durchweg spannend. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit viel der zweite Treffer für uns. Allerdings kam Hainstadt mit sehr viel Elan in die zweite Halbzeit und schoß verdient den Anschlusstreffer. Anschließend entwickelte sich ein Fussballspiel was dem Ausdruck "Finale" mehr als nur gerecht wurde. Mit Pfostenknallern, Rettung auf der Linie und natürlich Traumtoren war alles dabei was zu einem großen Fussballspiel dazugehört.
Am Ende verließ die Sennfelder E-Jugend stolz und überglücklich als Spiel- und Staffelsieger den Platz.

 
'Info' - Alle - 30.05.2015

Sportwochenende des VfB Sennfeld

Zum wiederholten Male veranstaltet der VfB Sennfeld zum Saisonausklang sein Sportwochenende.
Wie gewohnt wird an beiden Tagen bestens für Ihr leibliches Wohl gesorgt sein.

Samstag, 30. Mai
13.45 – 14.45 Uhr E-Jugend VfB Sennfeld – SV Adelsheim
15.00 – 16.45 Uhr A-Jugend SV Adelsheim – TSV Neuenstadt
17.00 – 18.00 Uhr Damen SV Adelsheim – TSV Oberwittstadt
18.10 – 19.20 Uhr AH VfB Sennfeld – SV Bofsheim

19.30 Uhr Übertragung DFB-Pokalfinale
Borussia Dortmund - VFL Wolfsburg
(im Zelt auf Großbildleinwand)

Sonntag, 31. Mai
11.15 – 13.00 Uhr Bambini VfB Sennfeld, SV Adelsheim, SV Osterburken, SV Roigheim
13.15 – 15.00 Uhr Senioren 2 VfB Sennfeld 2 – SG Heidersbach-Großeicholzheim 2
15.00 – 16.45 Uhr Senioren 1 VfB Sennfeld – TSV Götzingen

Der VfB Sennfeld würde sich freuen, Sie alle auf dem Sennfelder Sportgelände begrüßen zu dürfen.

 
'Spielbericht' - Senioren - 13.05.2015

Zweiter Saisonsieg am Vorabend des Vatertags


VfB Sennfeld 2 - Merchingen   2:1  (2:1)

Das Spiel war gerade mal gute zwei Minuten gelaufen, die Kamera noch nicht in Position, und schon hatte Mounir Elasery die Gastmannschaft aus Merchingen überlaufen und die 1:0 Führung erzielt. Durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr des VfB konnten jedoch die Gäste schon in der 11. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Weitere Chancen boten sich in der ersten Spielhälfte mehrfach für den überragenden Mounir Elasery, so wie für Rico Steiner. So überraschend wie die erste Halbzeit begann, so endete sie auch. Mit einem gekonnten Freistoß zirkelte Pascal Schwarzer in der 46. Minute einen Freistoß, ebenso wie am Sonntag zuvor in Hettigenbeuern, zur verdienten 2:1 Führung in das Merchinger Gehäuse.
Nachdem Seitenwechsel kamen Bielesch für Nagy und Zink für Reinhardt ins Spiel und auch mehr Farbe. Nachdem sich ein Merchinger Spieler nicht mehr im Griff hatte und aus Frust und mit Absicht einen Ball auf die Sennfelder Besucher schoss erhielt er folgerichtig die rote Karte. Leider auch Mounir Elasery, der den Merchinger Spieler in der Folge angegangen war. Dass der VfB diesen Sieg nicht mehr hergeben wollte zeigte sich bis zum Spielende durch weitere Chancen für Steiner, Zink und Schwarzer und auch noch die ein oder andere gelbe Karte. Beinahe wäre es doch noch schief gegangen als die Gäste einen ihnen in der 86. Minute zugesprochenen Elfmeter weit über das Sennfeld Tor in den Abendhimmel schossen. Doch schließlich war nach 95 Minuten Schluss und der zweite Saisonsieg unter Dach und Fach, so dass man zum gemütlichen Teil im Vorfeld des Vatertages übergehen konnte.

 
'Spielbericht' - Senioren - 03.05.2015

Doppelschlag kurz vor Schluss


VfB Sennfeld 2 - SG Buch/Brehmen   0:2  (0:0)

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ordentliches Spiel in dem beide Mannschaften offensiv zu Werke gingen. Die beste Gelegenheit hatte in der 10. Minute Brandt für den VfB doch der Pfosten verhinderte die Führung. Unmittelbar nach der Pause dann die Chance für die Einheimischen durch Meister aber dessen Direktabnahme ging knapp am Gehäuse vorbei. In der Folgezeit hatten die Gäste zwar mehr vom Spiel, zwingende Gelegenheiten ergaben sich allerdings kaum. Kurz vor Spielende bestrafte die SG Buch/Brehmen aber die Nachlässigkeiten in der VfB-Abwehr und konnte durch einen Doppelschlag in der 86. Und 88. Minute das Spiel für sich entscheiden.

 
'Spielbericht' - Senioren - 03.05.2015

Überzeugender Derbysieg


VfB Sennfeld - SV Germania Adelsheim   1:0  (0:0)

Die zahlreichen Zuschauer sahen von Beginn an ein spannend und intensiv geführtes Derby. Große Höhepunkte vor den Toren waren allerdings bis zur 40. Minute Mangelware. Dann war Adelsheim an der Reihe und hatte mit einem Lattenkracher durch Herbarth Pech. Nur eine Minute später strich ein Freistoß von Günther nur knapp über das Gehäuse von Heim-Keeper Schwab. Die ganz große Möglichkeit für den VfB hatte eine Minute vor der Pause dann Reiter auf dem Fuß der alleine auf das Adelsheimer Tor zulaufen konnte aber an Gästetormann Chrzan scheiterte. Nachdem der Unparteiische in der ersten Halbzeit etwas fahrlässig mit den gelben Karten umgegangen war, blieb ihm in der 45. Minute keine andere Wahl mehr und ein Adelsheimer Spieler musste nach taktischem Foul vorzeitig zum Duschen. In der zweiten Halbzeit überschlugen sich dann ab der 55. Minute die Ereignisse. Nachdem der VfB nach guten Einschussmöglichkeiten durch Karrer und Baumann einen herrlichen Spielzug zur 1:0 Führung durch Friedrich abschloss, ließ sich der Gästekeeper zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde folgerichtig mit Rot vom Platz gestellt. Der Krimi ging gleich nach dem Anstoß weiter als ein Adelsheimer Spieler im Strafraum gefoult wurde. Der fällige Strafstoß fand allerdings nur den Weg an den Innenpfosten und die knappe Führung für den VfB hielt Bestand. Danach versuchte Adelsheim mit wütenden Angriffen den Ausgleich zu erzielen, mehr als ein weiterer Pfostentreffer kam aber nicht heraus. Sennfeld sorgte unnötig für weitere Spannung nachdem sich die Hausherren in der 65. Minute durch Gelb-Rot dezimierten. Adelsheim probierte es nun häufig mit langen Bällen, die Abwehr um Libero Wagner verteidigte den Vorsprung aber gut. Der VfB spielte die letzte Viertelstunde recht kontrolliert herunter und gewann gegen nur selten meisterlich auftretende Adelsheimer knapp aber nicht unverdient.

Socialmedia
Der weg zu Uns

Größere Kartenansicht